Der Sport: Eigentlich müsste ich jeden Tag Muskelkater haben.

Das beginnt bei meiner Diplomarbeit zum Thema Sportsponsoring, mit der ich mein (Fitness-)Studium der Volks- und Betriebswirtschaft erfolgreich abschloss und zieht sich dann durch meine gesamte Biografie während vieler Tätigkeiten als Manager, Geschäftsführer, Organisator, Sponsoring-Beauftragter für die verschiedensten Events, Meisterschaften und Contests im Handball, für das Eishockey, im Tennis oder für den Fußball.

Selber aktiv bin ich eigentlich nur als Hobbygolfer, beim Joggen und gelegentlich beim "gepflegten Herrendoppel" im Tennis. Damit mein Rücken mitspielt, versuche ich mich regelmäßig als Schwimmer und neuerdings auch beim Yoga. Dass ich am Thema Sport immer noch Spaß habe und bis heute eigentlich nie aus der Puste gekommen bin, wundert mich manchmal selbst. Aber ganz sicher macht sich da mittlerweile eine Art Trainingseffekt bemerkbar. In diesem Sinne darf ich mich vielleicht auch als Berufssportler bezeichnen.

Mein berufliches Trainingsprogramm

Direktor „Fan Fest FIFA WM 2006“

verantwortlich u.a. für die Bereiche Marketing und Kommunikation; Erstellung der Gesamtkonzeption (Sponsoring-, Besucher-, Ablauf-, PR- und Werbekonzept); federführend bei der Organisation der Veranstaltung in Leipzig (ca. 470.000 Besucher; mehr als 300 Mitarbeiter; insgesamt 1,9 Mill. Euro Gesamtbudget, davon 700 TEuro Einwerbung über Sponsoren und Partner); Koordination zwischen der FIFA Marketing & TV GmbH, dem WM-Büro der Stadt Leipzig, den relevanten Behörden sowie den anderen Host Cities; i.A. der Leipziger Messe GmbH und der FAIRNET GmbH, Leipzig

Manager des Sächsisches Hauses “Casa Sassonia” im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin

diverse Planungs- und Organisationsaufgaben, z.B. Entwicklung und Durchführung der verschiedenen VIP- und Gästeprogramme; insbesondere verantwortlich für die Umsetzung der Medienpartnerschaft mit dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) sowie weiterer Sponsorenvereinbarungen; i.A. der Sächsischen Staatsregierung bzw. der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS), Dresden

Eventdirektor „2004 EHF Championship for Clubteams“

Gesamtkoordination der Veranstaltung in Leipzig; Erarbeitung und Präsentation des Konzeptes; diverse Vertragsverhandlungen; operative Leitung der Bereiche Protokoll, Marketing und TV; i.A. der Europäischen Handball-Föderation (EHF), Wien bzw. der HC Leipzig Bundesliga GmbH

Geschäftsführer Bewerbungskomitee Leipzig 2012 GmbH (2002/03) Leipzig, Freistaat Sachsen und Partnerstädte GmbH

Management der für die nationale und internationale Bewerbung der Stadt Leipzig um die Ausrichtung der XXX. Olympischen Sommerspiele und der XIV. Paralympischen Sommerspiele 2012 gegründeten Gesellschaften

Koordination des Gesamtkonzeptes für die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2012 insbesondere Planungen bezüglich Sportstätten, Beherbergung, Transport sowie Finanzierung; Inhaltliche Zuständigkeit für Marketing und Kommunikation, einschließlich der Maßnahmen in den Bereichen Public Relations, Werbung, Events, Sponsoring (2002/03)

Deputy Media Officer bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2001 in Deutschland

verantwortlich für Medienbetreuung, Public Relations, Promotion sowie technischer Umsetzung von TV, Radio und Internet i.A. der Internationalen Eishockey-Föderation (IIHF), Zürich bzw. des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB), München (2000/01)

Projektleiter Sportsponsoring von Skoda

Konzeptionen, Vertragsverhandlungen und hauptverantwortliche Umsetzung von Sponsoring- Programmen im Eishockey, u.a. Deutsche Eishockey-Liga, Berlin Capitals, Eishockey-Weltmeisterschaft sowie Planung, Durchführung und Monitoring der Aktivitäten des Hauptsponsors SkodaAuto bei den Eishockey-Weltmeisterschaften in Finnland (1997), Schweiz (1998), Norwegen (1999) und Russland (2000), i.A. der SkodaAuto a.s., Mlada Boleslav (Tschechische Republik) bzw. der Agentur Ziegfeld, Berlin (1997 bis 2000)

Technischer Leiter beim ITF Davis Cup im Tennis

verantwortlich für gesamtes Event-Management beim Tennis Davis Cup in Leipzig (2000) und Braunschweig (2001), i.A. des Deutschen Tennisbundes e.V., Hamburg bzw. der ARGE Davis Cup, Berlin

Director of Operations beim WTA Sparkassen Cup im Tennis

verantwortlich für die Organisation des WTA-Turniers Sparkassen Cup – Internationaler Damen Tennis Turnier Leipzig, i.A. der SCI - Sport Consulting International GmbH, Ludwigshafen (1997-2001)